Haben Sie eine Steuernummer/USt-Id? Sind Sie Kleinunternehmer? Registrieren Sie sich und profitieren Sie von Händlerpreisen!
Jetzt expedieren wir aus neuem Lager. Welche Vorteile und Veränderungen bringt das?
www.e-stoklasa.de
Kurzware Stoklasa - Grosshandel
Záhumenni 22, 747 21 Kravaře
tel: 553 677 777, email: eshop@e-stoklasa.de

Angaben der betroffenen Person zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Personaldatenverwaltung Stoklasa textilní galanterie s.r.o. mit Sitz in Záhumenní 22, Kravaře-Kouty, ID 25877666 (nachfolgend "Verwalter" genannt) stellt gemäß Artikel 12ff. Um den betroffenen Personen die folgenden Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu übermitteln.

Datensubjekt bezeichnet die natürliche Person, deren persönliche Daten der Verwalter verwaltet (z. B. E-Shop-Besucher, registrierte E-Shop-Kunden, Händler-Bonus-Händler, Mitarbeiter des Verwalters).

Falls erforderlich, können betroffene Personen den Verwalter unter folgenden Kontakten kontaktieren:

  • Lieferadresse: Stoklasa textilní galanterie s.r.o., Záhumenní 22, 747 21 Kravaře – Kouty
  • Postfachadresse: yw64u99
  • E-Mail-Adresse: gdpr@stoklasa.cz
  • Telefon: (+420) 553 677 969, Po - Ne: 7:00 - 18:00

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt insbesondere zur Registrierung von E-Shop-Kunden, zur Vertragserfüllung, Registrierung von Bonusprogrammen für Händler und Marketingzwecke (Versand elektronischer Newsletter mit News und Sonderangeboten, Versand eines Geburtstagswunsches mit Rabattcoupon, Online-Anzeigen, Kundenrezensionen von E-Shop).

Die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Grundlage der Rechtsgrundlage der Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 f) Die Verordnung Verwalter achtet strikt auf die Verteidigung ihrer Rechtsansprüche bei der Ausführung von Aufgaben im Zusammenhang mit dem Verkauf von Waren im Online-Shop www.stoklasa.cz und deren Sprachmutationen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund des berechtigten Interesses des Verwalters für Direktmarketingzwecke dient dazu, unsere Kunden über Nachrichten, Veranstaltungen und gute Tipps durch einen Newsletter oder eine SMS zu informieren (gemäß Gesetz Nr. 480/2004 Slg., Über einige Dienste der Informationsgesellschaft, § 7, Absätze 2 und 3). Die Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund der Einwilligung der betroffenen Person (z.B. Geburtsdatum) erfolgt ausschließlich zum Zwecke der ausdrücklichen Zustimmung, mit der die betroffene Person stets vor ihrer Erteilung informiert wird.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die in Artikel 6 Absatz 1 genannte 1a, 1b und 1f.

Der Verwalter verarbeitet die folgenden Kategorien von persönlichen Informationen:

  • Identifikationsdaten der Kunden des E-Shops, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist, oder um sie zu kontaktieren (Name, Vorname, Firmenname, ID, Umsatzsteueridentifikationsnummer, Geburtsdatum, Adresse (Rechnungsstellung, Lieferung, Telefon, E-Mail) personenbezogene Daten, die in der Vereinbarung des Betroffenen mit der Verarbeitung personenbezogener Daten (Geburtsdatum) ausgedrückt werden.
  • Personenbezogene Daten werden von der betroffenen Person aus öffentlichen Quellen (wie dem Unternehmensregister, ARES - insbesondere zur Überprüfung der Richtigkeit bereits verarbeiteter personenbezogener Daten) und aus anderen Quellen abgerufen.
    Empfänger von personenbezogenen Daten sind Einrichtungen, zu denen der Verwalter verpflichtet ist, personenbezogene Daten auf der Grundlage der einschlägigen allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften zu übermitteln, mit denen der Verwalter zusammenarbeitet (ausländische E-Shop-Manager, Stoklas-Vertragslagerbetreiber, externe Online-Marketingdienste). oder andere autorisierte Stellen hinsichtlich der spezifischen Verarbeitung. Der Empfänger personenbezogener Daten ist keine Einrichtung, deren Tätigkeit nicht mit den Tätigkeiten und Dienstleistungen des für die Verarbeitung Verantwortlichen zusammenhängt, es sei denn, die betroffene Person stimmt damit überein.

Der Verwalter beabsichtigt, personenbezogene Daten an Drittländer und internationale Organisationen zu übermitteln (ausländische Kunden werden von ausländischen ausländischen Managern betreut, wir verwenden externe Werbesysteme, die im Ausland für Marketingzwecke eingesetzt werden können). Informationen über den Schutz personenbezogener Daten, das Vorhandensein geeigneter Schutzmaßnahmen und Zugangsmöglichkeiten zu personenbezogenen Daten werden vom Verwalter zu den oben genannten Kontakten bereitgestellt.

Personenbezogene Daten werden so lange gespeichert, wie es die einschlägigen allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften vorschreiben, wenn eine solche Verarbeitung auferlegt oder erlaubt ist. In anderen Fällen wird als Aufbewahrungszeitraum für personenbezogene Daten die Zeit festgelegt, die erforderlich ist, um die Rechte oder legitimen Interessen der betroffenen Person, des für Verwalter oder Dritter wahrzunehmen, oder die für die Wahrung der Rechte des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderliche Zeit; Dritte. Im Zeitraum der Speicherung personenbezogener Daten sind auch die einschlägigen Vorschriften der Europäischen Union, insbesondere im Bereich der Subventionen, festgelegt. Bei der Festlegung der Dauer der Speicherung personenbezogener Daten werden alle Aspekte dieser Verarbeitung und die Interessen der betroffenen Person berücksichtigt. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten, die wir aus der Zustimmung unserer Datensubjekt erhalten haben, 10 Jahre lang verwalten oder bis Ihre Einwilligung widerrufen wird.

In Fällen, in denen die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen beruht und deren Bereitstellung gesetzlich vorgeschrieben ist, ist die betroffene Person verpflichtet, personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen. Im Falle der Nichtoffenlegung personenbezogener Daten können die gesetzlichen Anforderungen nicht erfüllt werden, was zum Ausfall der durchgeführten Maßnahmen führen kann. Wenn die Bereitstellung personenbezogener Daten eine vertragliche Verpflichtung oder eine Bedingung für die Aufnahme in den Vertrag ist (und keine Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen), können im Falle einer Ablehnung personenbezogene Daten von der betroffenen Person bereitgestellt werden, wenn der Vertrag nicht geschlossen werden kann. Der Verwalter schließt jedoch den Abschluss eines Vertrages nicht von der Bereitstellung personenbezogener Daten durch die betroffene Person ab, die für den ordnungsgemäßen Vertragsabschluss nicht erforderlich sind.

Es gibt keine automatisierte Entscheidungsfindung bei der Verarbeitung personenbezogener Daten. Profiling wird vom Verwalter nicht verwendet.

Der Verwalter verarbeitet personenbezogene Daten, die von der betroffenen Person zu anderen als den der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Übergabe mitgeteilten Zwecken übermittelt werden, nicht. Wenn der Verwalter beabsichtigt, diese personenbezogenen Daten für andere Zwecke zu verarbeiten, wird er der betroffenen Person vor Beginn der Verarbeitung Informationen über diesen anderen Zweck sowie weitere Informationen zur Verfügung stellen, die zur Ausübung seiner Rechte erforderlich sind.

Die betroffene Person hat außerdem folgende Rechte:

  • In Fällen, in denen die Verarbeitung auf Artikel 6 Absatz 1 a) Die Verordnung oder Artikel 9 Absatz 2 a) Die Verordnung, d.h. die Verarbeitung personenbezogener Daten, wird mit Zustimmung der betroffenen Person durchgeführt, die betroffene Person hat das Recht, ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen, unbeschadet der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der vor ihrer Abberufung erteilten Zustimmung.
  • Eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einreichen.
  • Gemäß Artikel 15 der Verordnung haben das Recht auf Zugang zu personenbezogenen Daten und das Recht, vom Verwalter eine Bestätigung zu erhalten, dass die ihn betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet werden oder nicht, und gegebenenfalls das Recht auf Zugang zu diesen personenbezogenen Daten und Informationen über sie Verarbeitung.
  • Gemäß Artikel 16 der Verordnung hat der Verwalter das Recht, unrichtige personenbezogene Daten, die ihn betreffen, zu berichtigen oder unvollständige personenbezogene Daten unverzüglich zu ergänzen.
  • Das Recht, die personenbezogenen Daten der betroffenen Person unter den in Artikel 17 der Verordnung genannten Bedingungen unverzüglich zu löschen.
  • Das Recht, den Verwalter auf die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten unter den in Artikel 18 der Verordnung genannten Bedingungen zu beschränken.
    Auf Ersuchen der betroffenen Person ist der Verwalter verpflichtet, die betroffene Person gemäß Artikel 19 der Verordnung darüber zu informieren.
  • Unter den in Artikel 20 der Verordnung genannten Bedingungen muss sie dem für die Verarbeitung Verantwortlichen personenbezogene Daten in einem strukturierten, häufig verwendeten und maschinenlesbaren Format und dem Recht zur Weitergabe dieser Informationen an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen übermitteln.
    Vorbehaltlich der in Artikel 21 der Verordnung festgelegten Bedingungen kann die Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, jederzeit abgelehnt werden.
  • Unter den in Artikel 22 der Verordnung genannten Bedingungen ist keine Entscheidung ausschließlich über die automatisierte Verarbeitung, einschließlich der Profilerstellung, zu treffen, die Rechtswirkungen hat oder erhebliche Auswirkungen auf sie hat.
  • Der Verwalter muss gemäß Artikel 34 Absatz 1 der Verordnung über die Übermittlung von Daten den Fall einer Verletzung der Sicherheit seiner personenbezogenen Daten melden, was zu einem hohen Risiko für seine Rechte und Freiheiten führt. Diese Verpflichtung gilt nicht für den Verwalter, wenn eine der in Artikel 34 Absatz 3 der Verordnung genannten Bedingungen zutrifft.
  • Sie können sich jederzeit weigern, geschäftliche Mitteilungen über einen Link in einer kommerziellen Nachricht zu senden oder indem Sie eine Nachricht an einen der in der Einleitung zu diesem Dokument aufgeführten Kontakte senden. Die Bedingungen für die Zusendung kommerzieller Kommunikation sind in den Bestimmungen von Abschnitt 7 des Gesetzes Nr. 480/2004 Slg. Über bestimmte Dienste der Informationsgesellschaft und über die Änderung bestimmter Gesetze (Gesetz über bestimmte Dienste der Informationsgesellschaft) in der jeweils geltenden Fassung näher geregelt.
karty karty karty PayU
FacebookPinterestTwitterInstagram
Laut Gesetz über die Elektronische Evidenz von Einnahmen ist der Verkäufer verpflichtet, dem Käufer eine Rechnung auszustellen. Weiter ist er verpflichtet, beim Steuerverwalter die angenommene Einnahme online zu erfassen. Falls es technische Probleme gibt dann spätestens binnen 48 Stunden.

© Stoklasa textilní galanterie s.r.o. 2018.
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. mehr Info. Ich bin einverstanden.